• Layout Style
  • Texture for Boxed, Framed, Rounded Layout Background

  • Font
    • Body:

    • Menu:

    • Title:

    * Fonts are used to example. You able to use 600+ google web fonts in the backend.

Blog

Bautrockner

Wie funktioniert ein Bautrockner

 

Wie funktioniert ein Bautrockner?


Bei den Bautrocknern werden Kondensationstrockner von Adsorptionstrockner unterschieden.

Kondenstrockner für Kondensationstrocknung


Kondensationstrockner werden auch Kondenstrockner oder Bautrockner genannt. Die Funktion der Bautrocknungsgeräte basiert dabei auf dem Kondensationsverfahren. Hierbei wird feuchte Luft im Inneren des Bautrockners abgekühlt. Abgekühlt wird die, über Ventilatoren angesaugte, Luft über Kühlrippen, deren Temperatur unter dem Taupunkt der Luft liegt. Bei kühlen Temperaturen kann die Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen, sie kondensiert an den Kühlrippen und geht vom gasförmigen in den flüssigen Zustand über. Das entstandene Kondensat wird entweder in einem Behälter aufgefangen oder über einen Schlauch in die Kanalisation abgeleitet. Die abgekühlte und entfeuchtete Luft wird durch den Kondensationstrockner erwärmt und als Trockenluft wieder abgegeben. Die Kondensationstrocknung findet Einsatz bei der Neubautrocknung, Trocknung von Estrich, Kellerraumtrocknung oder generell wenn die Luftfeuchtigkeit in Räumen reduziert werden soll.

Sie wollen einen Kondensationstrockner mieten? Hier geht es zur Vermietung von Bautrocknern (KLICK).


Die Adsorptionsbautrockner


Adsorptionstrockner sind Bautrockner, die das Adsorptionsverfahren zur Trocknung nutzen. Bei der Adsorptionstrocknung wird mit Trockenmitteln gearbeitet, die der Luft Feuchtigkeit entziehen. Adsorptionstrockner können auch bei sehr niedrigen Temperaturen eingesetzt werden oder wenn auf Werte unter 35 % rel. Luftfeuchte getrocknet werden soll. Bei der Trocknung mittels Adsorption kann die Gefahr einer Übertrocknung bestehen. Die Trocknung mit diesem Verfahren sollte nur vom Fachbetrieb durchgeführt werden.